Verloren in der grünen Hölle // Ute Jäckle

Bild vom Bookshouse Verlag
New Adult / Romantic Thrill
Ebook, 470 Seiten
5.99€ Ebook
15.99€ Printexemplar

Klappentext

"Das Leben der siebzehnjährigen Kolumbianerin Elena verläuft glücklich und sorgenfrei. Bis sie eines Tages gemeinsam mit zwei Freundinnen auf dem Weg zu einem Einkaufsbummel entführt und in das Camp einer professionellen Kidnapperbande mitten im Regenwald verschleppt wird. Eine Zeit voller Todesangst und Schrecken bricht für die Mädchen an, denn der cholerische Bandenführer Carlos kennt keine Gnade.
Elena will sich mit ihrem Schicksal nicht abfinden, sie rebelliert mit dem Mut der Verzweiflung gegen die Männer und fordert damit den Zorn von Carlos heraus. In letzter Minute beschützt der attraktive Entführer Rico sie vor dem gefährlichen Anführer und stürzt Elena in einen Gewissenskonflikt. Ehe Elena bewusst wird, auf was sie sich einlässt, zieht es sie in einen reißenden Strudel aus Leidenschaft und tödlicher Gefahr."

Meine Meinung

Auf dem Weg zu einer Shoppingtour werden Elena und ihre beiden Freundinnen entführt. Von den zwei Kidnappern werden sie quer durch den Dschungel geführt und sind einige Tage unterwegs. Endlich kommen sie in einem Camp an, in dem sie fürs erste bleiben sollen. Sie versuchen dabei dem älteren der beiden Kidnapper aus dem Weg zu gehen, denn Carlos ist ein gewalttätiger, aggressiver Kerl, der sich gerne an Frauen vergreift und zu Wutausbrüchen neigt. Außerdem ist er der Chef des Camps. Sein jüngerer Cousin Rico hingegen ist zwar auch hart und angsteinflößend, jedoch ist er strikt gegen Gewalt und versucht die Mädchen vor Carlos zu beschützen.

Ich finde die Idee der Geschichte super. Eine Entführung ist, solange sie ausgedacht ist, immer etwas spannendes und man kann wirklich mitfiebern. Ich fand es super, dass man keine super lange Vorgeschichte hatte, sondern dass man sofort ins Geschehen hineingeworfen wird, denn die Entführung geschieht schon auf den ersten Seiten.

Natürlich möchte man nie in einer solchen Situation stecken, aber durch den Schreibstil hat man das Gefühl gehabt wirklich dabei zu sein. Man konnte das Buch sehr schnell und ohne Probleme lesen, obwohl alles so detailgetreu erzählt wurde. Ich konnte mir sogar die Umgebung wirklich vorstellen und vor mir sehen, während ich gelesen habe.
Manchmal war ich ganz kurz verwirrt, wenn das Kapitel auf einmal aus Ricos Sicht erzählt wurde, doch irgendwann wusste ich genau Bescheid, wer gerade "an der Reihe" war. Ich fand es übrigens sehr schön, dass die Geschichte nicht aus der "Ich-Perspektive" verfasst wurde, sondern dass man zwar die Figur begleitet, trotzdem aber alles von außen erzählt bekommt. Das war sehr schön.

Natürlich war Elena mir sofort symphatisch. Ein wenig rebellisch und frech, wodurch sie sich immer wieder mit Rico und Carlos anlegt und somit ihr Leben riskiert.
Rico fand ich auch von Anfang an super. Man hat gemerkt, dass er eine weiche Seite hat, und dass er eigentlich nicht viel Spaß an den Entführungen hat. Mit der Zeit wird es für ihn schon fast zur Lebensaufgabe, Elena zu retten, denn mit ihren Antworten und Taten trägt sie nicht dazu bei, dass Carlos sie mag und sie in Ruhe lässt. Natürlich musste nach so viel Zeit miteinander auch eine Beziehung entstehen, die ich ehrlich gesagt sehr genossen habe, obwohl es schon ein wenig klischeehaft ist, wenn sich das entführte Mädchen auf einmal in den Entführer verliebt. Aber man hat gemerkt, dass die beiden wirklich Gefühle füreinander entwickeln.

Insgesamt war das Buch super. Es hatte den richtigen Grad an Spannung und Gefühlen und durch die so glaubwürdigen Charaktere konnte man sich wunderbar in die Geschichte hineinversetzen. Besonders schön war es natürlich auch, dass man die Liebesgeschichte nach der Entführung noch weiterverfolgen konnte und  diese nicht ganz plötzlich endete. So konnte man noch vieles in Erfahrung bringen, was mich das ein oder andere Mal schockiert hat. Das Buch endet mit einem relativ offenen, aber glücklichen Ende, sodass sich der Leser selber denken muss, was passiert. Alles in allem kann ich dieses Buch wirklich empfehlen!!


Ich vergebe 5 von 5 Sternen

Vielen Dank an Ute Jäckle und den Bookshouse Verlag für das Rezensionsexemplar!



Kommentare:

  1. Da freu ich mich schon drauf! Hab mir das Buch gestern geladen.
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen

Kommentare