The Fault in Our Stars // John Green

Bild von Penguin UK
Paperback, 313 Seiten
Originalausgabe mit Filmcover
ISBN 9780140345659
10.21€ (laut Amazon)

Klappentext

"Despite the tumor-shrinking medical miracle that has bought her a few years, Hazel has never been anything but terminal, her final chapter inscribed upon diagnosis. But when a gorgeous plot twist named Augustus Waters suddenly appears at Cancer Kid Support Group, Hazel’s story is about to be completely rewritten."


Meine Meinung

Dieses Buch war von der ersten Seite bis zur letzten das schönste Buch der Welt. Ich habe bereits die deutsche Ausgabe gelesen und den Film gesehen, doch nun musste noch die englische Originalausgabe dran glauben und ich muss sagen, dass die Geschichte im Original noch 100x schöner ist als auf deutsch. Dieses Buch kann auch von Leuten gelesen werden, die Englisch nicht so gut verstehen, vieles ergibt sich aus dem Kontext. Ich hatte zuerst meine Bedenken, doch dann habe ich für das Buch genau so lange gebraucht wie für ein gleichlanges deutsches Buch. Lasst euch also von der Sprache nicht abschrecken, ihr werdet reich belohnt!

Hazel Grace Lancaster ist ein wunderbarer Mensch. Doch sie ist kein normaler Teenager, denn sie hat Krebs, eine Krankheit, die sie irgendwann umbringen wird, doch mit der sie durch ihren Humor, ihre Familie und ihre Freunde ganz gut klar kommt. In einer Selbsthilfegruppe lernt sie Augustus Waters kennen. Er scheint vom Krebs geheilt zu sein, doch dafür musste ihm vor einigen Jahren ein Bein amputiert werden.
Gleich am ersten Tag freunden sich die beiden an und es entwickelt sich eine unheimlich tiefe und bemerkenswerte Freundschaft. Durch ihre Krankheit fühlen sich die beiden miteinander verbunden, und es ist die starke, freundliche und nachdenkliche Art Gus', die es Hazel angetan hat, während Gus völlig in Hazels freundliche, direkte Art und ihren Humor verliebt ist. Beide gehen sehr locker mit ihrer Krankheit um, doch sie wissen, dass wahrscheinlich Hazel bald sterben wird. Sie verbringen eine wunderschöne Zeit miteinander, reisen nach Amsterdam und verlieben sich innig ineinander. Doch dann passiert etwas, woran keiner geglaubt hat.

Es gibt nicht viele Romanpärchen, die mir von Anfang an zusagen und die mir zu 100% symphatisch sind. Dazu kommt noch der Fakt, dass alles an der Geschichte einfach so echt ist. Es gibt nichts, was gespielt oder unecht rüberkommt und man fühlt sich wie eine dritte Person, die mit den beiden zusammen alles erlebt. 

Der Schreibstil ist toll. Es ist ganz leicht zu lesen, keine komplizierten Wörter und wie schon oben gesagt, kommt man sich vor, als wäre man ein Teil der Geschichte. Dazu gibt es noch so viele wunderschöne Zitate, die man sich am liebsten alle aufschreiben möchte, sodass meine Ausgabe nun sehr viele Post-It Zettelchen enthält. Ich kann dieses Buch jedem ans Herz legen, der mal wieder weinen möchte, der von einer schlimmen Krankeit lesen möchte, die zwei Teenager zusammenbringt und sich zu einer Wunderschönen Liebesgeschichte mit unerwartetem Ende entwickelt.



Kommentare:

  1. Hallo liebe Vivi,

    ich finde Deinen Post total toll! :)
    Du hast sehr schöne Worte für mein Lieblingsbuch gefunden!
    Allerdings habe ich es noch nicht auf Englisch, sondern nur auf Deutsch gelesen. :D

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    <3
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Hannah ♥
      Du solltest es unbedingt noch auf Englisch lesen, es ist ganz, ganz toll!

      Löschen
  2. Huhu (:

    Eine wirklich wunderschöne Rezi ♥ Das Buch ist wirklich toll & ich hab es selbst auch schon so oft weiterverborgt. Zurück kam es immer mit einer positiven Rückmeldung. (:
    Ich hab es auf englisch & deutsch zu Hause. Den Film habe ich schon im Kino gesehen & fand ihn zwar nicht weltenbewegend aber doch sehr schön.

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen

Kommentare